Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Kinder und Jugendliche,

 

ich darf Ihnen heute neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter namentlich vorstellen. Als Elternzeitvertretungen im
Rathaus haben Frau Juliane Hutzler in der Buchhaltung und Frau Mona Meiszburger als Jugendpflegerin ihre Arbeit
aufgenommen. Frau Silvia Wellein wird, aufgrund des Renteneintritts von Frau Brigitte Seuberth, zukünftig den Bauhof
im Bereich der Grünpflege unterstützen. Eine weitere Neueinstellung gab es im Zweckverband zur Abwasserbeseitigung
Eggolsheim-Hallerndorf. Hier wird das Team zukünftig von Herrn Dominik Schneider als neuem Mitarbeiter unterstützt.
Allen vieren auch an dieser Stelle ein herzliches Willkommen im Markt Eggolsheim und einen guten Start.

Besonders ansprechen will ich heute unsere zweitgrößte Ortschaft: Bammersdorf. Leider hat die Bäckerei Ort ihre
Verkaufsstätte in der ehemaligen Bäckerei Saffer wieder geschlossen. Wegen verschiedener Gründe, die man ja auch
schon in den Tageszeitungen lesen konnte, war ein dauerhafter Betrieb nicht möglich. Umso wichtiger ist es, dass es
bezüglich der Belebung der Ortschaft eine erfreuliche Entwicklung gibt. Im Sportheim eröffnet nach vielen Jahren
wieder eine Pizzeria. Der Sportverein vermietet die Gaststätte, die Gemeinde hilft mit einer Investition in die Küche
dazu. Dies hat der Marktgemeinderat beschlossen. Damit sind die schon längerfristigen Bemühungen der Vereinsführung
von Erfolg gekrönt. Nun gilt es für die Bammersdorfer, das bald bestehende neue gastronomische Angebot auch
entsprechend zu nutzen: Ein Wirt kann nur leben, wenn Gäste kommen! Besonders engagiert hat sich als
2. Vereinsvorsitzender und als Ansprechpartner für die Gemeindeverwaltung Graf Johannes von Bentzel von Schloss
Jägersburg. Die Zusammenarbeit ist sehr gut.

Unterhalb des Bammersdorfer Gemeinschaftshauses beginnt jetzt die Baustelle zur Anlage eines neuen Parkplatzes mit
Umfeldgestaltung bis hin zum Vorplatz der Feuerwehr. Zudem wird der Kinderspielplatz neu ausgestattet. Die
Platzgestaltung wird unterstützt durch ein europäisches Förderprogramm namens ELER. Dennoch verbleibt für die
Gemeinde ein Eigenanteil von über 250.000 €. Die Investition in eine Aufwertung der Bammersdorfer
Gemeinschaftsanlage lohnt sich aber, schließlich sind dort der Sportverein, der Schützenverein, die Feuerwehr und die
Jugend gemeinschaftlich untergebracht. Abgerundet wird das Ganze nun durch das schon angesprochene neue
gastronomische Angebot.

Und wenn wir schon in Bammersdorf sind: Die Freiwillige Feuerwehr feiert vom 29. Juni bis zum 2. Juli ihr 140 jähriges
Bestehen mit großem Festzelt und einem umfangreichen Programm. Die Gemeindezeitung wird darüber rechtzeitig
berichten. Als gewisser Auftakt in die Festzeit findet am Sonntag, 13. Mai um 20 Uhr im Innenhof von Schloss Jägersburg
ein Konzert mit der Band des Schirmherrn statt: Les quatre baguettes kommen nach 2012 zum zweiten Mal in den
Innenhof der Jägersburg. Einladender ist Graf Johannes von Bentzel, bewirtet wird von der Feuerwehr, der Überschuss
wird für das Fest verwendet. Der Eintritt kostet 10 €, Karten gibt es nur an der Abendkasse. Bei schlechtem Wetter geht
es in den Saal. Schon heute ergeht freundliche Einladung.

 

Herzlich

Ihr und Euer

 

Claus Schwarzmann

1. Bürgermeister

 

Zurück